Airlie Beach - Paradise Found

25Sept2013

Soo meine Lieben!

Das Wochenende habe ich in Airlie Beach verbracht. Ein Touristenzentrum an der Ostküste und Ausgangsort für die Segeltrips zu den Whitsunday Inseln.

Am Freitag um 15:00 Uhr wurde ich abgeholt und dann gings los. Wir waren insgesamt 11 Leute auf 3 Autos verteilt. Meine Auto kam als erstes, nach 4 h Fahrt, in Airlie Beach an, da wir auch als erstes los gefahren sind. Schon als wir dort aus dem Auto ausgestiegen sind hat man eine klare Veränderung gemerkt. Man konnte das Meer sehen, hören und riechen. Einfach wunderbar. Der Plan für die nächsten 2 Tage war klar: Party machen und tagsüber in der Lagune liegen. Im Meer sollte man eher nicht schwimmen, auser man will eine tödlichen Qualle begegnen.

Da wir am Abend angekommen sind, haben wir sofort in unser Hostel eingecheckt und uns schon mal für den Abend fertig gemacht. Die anderen sind dann auch nach und nach angekommen und dann gings auch schon los. Total viele und nette Leute kennengelernt, eine lustige Nacht gehabt und um halb 7 ins Bett.

Am nächsten Tag dann um 9 auf, jaa mit leichten Kopfschmerzen, und dann ab zur Lagune. Einfach nur in der Sonne liegen und nichts tun. Recht unspannender Tag. Die Nacht hat genauso ausgeschaut wie die vorherige nur mit mehr Alkohol. Deswegen gins mir am nächsten Tag auch dementsprechend. Naja selbst Schuld Zwinkernd

Ich hab mich dann einfach für 3 Stunden in den Schatten gelegt (hab nicht mal geschafft meinen Bikini anzuziehen haha) und dann hab ich mich auf die Suche nach der Busstation gemacht, War recht einfach und die Leute, waren alle sehr hilfsbereit. Als ich dann endlich im Bus war (im Bus hatte es geschätzte 15 Grad, also Wetter wie zu Hause in Österreich) bin ich dann auch sofort eingeschlafen. In Mackay wurde ich dann von Nathalie, einem deutschen Au Pair abgeholt. Ich durfte nämlich eine Nacht bei ihr und ihrer Familie verbringen. Am nächsten Tag stand dann shoppen auf dem Programm (ich habe mir endlich einen Hut gekauft!). Dann bin ich einmal quer durch Mackay gelaufen zur Busstation, auch waren die Einheimischen sehr hilfsbereit.

Die 2-stündige Busfahrt hierher nach Coppabella (50 $ !!!!!!!!) verlief ruhig und wieder sehr kalt.

Im nächsten Monat ist dann Fraser Island und Cairns geplant. Ich hoffe meine Hostmum legt mir da keine Steine in den Weg!

Bis Bald!

Queensland - Sunshine State

18Sept2013

Soo es ist viel passiert bei mir die letzten Tage!

Bin erstmal gut vor 2 Wochen in Mackay am Flughafen angekommen wenn auch etwas fertig. Hab allerdings den 2 Stunden Flug Sydney - Mackay komplett verschlafen sogar die Landung. Ich musste dann doch nicht wie gedacht eine Nacht in Mackay vebringen wurde nämlich von einem Arbeitskollegen von meiner Hostmum abgeholt. Nach nicht ganz 2 Stunden Fahrt war ich dann endlich (!!) am Ziel:

Coppabella, Queensland, Australia

ein wirklich kleines Dorf (um die 200 Einwohner) sollte für die nächsten Monate mein zu Hause werden.

Wurde dann erstmal bei der Oma abgesetzt, da die Mutter arbeiten musste. Hab dann gleich mal den kleinen kennengelernt, der mich auch sofort umarmt hat. Sein Name ist Finn. Der ältere ist zurzeit für einen Monat bei Freunden um dort in die Schule zu gehen, da es hier anscheinend Probleme mit der Schule gibt. Habe ihn daher noch nicht kennen gelernt.

Am Abend ist dann auch die Mutter gekommen und hat mich und Finn abgeholt und wir sind in mein neues Zuhause für die nächsten Monate gefahren. Ein kleines Haus mit Garten also alles was man braucht. Es gibt hier auch einiger Haustiere, einen Hund (Snowball), 2 Katzen (die Namen kann ich bis heute nicht) und eine Spinne (Sunshine). Naja zum Glück ist die in einem Terrarium.

Durfte dann gleich meine ersten 2 Tage hier alleine auf den kleinen aufpassen aber sonst verlief mein Anfang hier ziemlich reibungslos. War auch schon öfter in Moranbah (nächst größere Stadt)um zum Beispiel mein Bankkonto zu eröffnen und einmal hab ich mich mit ein paar deutschen Au Pairs dort getroffen.

Letzte Woche unternahmen wir einen Ausflug nach Mackay. Einfach ein bisschen shoppen und an den Strand.

Strand in Mackay 

Jetzt kommen wir zu dem aufregendsten was mir hier bis jetzt passiert ist:

Meine Hostmum kam vor 2 Tagen um 13 Uhr von der Arbeit nach Haus und meinte nur ich soll schnell meine Sachen packen wir machen einen Kurztrip, sie wollte mir aber nicht sagen wohin es geht. So gesagt, getan. Alles schnell in einen Rucksack unFd dann helfen die Sachen für den kleinen zusammen zu packen. Und schon saßen wir im Auto, wo mir dann auch endlich verraten wurde wohin es ging, nämlich sozusagen zu unseren Nachbarn die haben ein Stück Land gekauft (ca. 50 km nördlich von Mackay).Auf dem Land wächst ziemlich viel Zuckerrohr (Schlangen lieben es dort, hab aber keine dort gesehen zum Glück). Da wir erst in der Nacht angekommen sind haben wir nicht mehr viel unternommen. Am nächsten Tag ging es dann nach einem ausgiebigen Frühstück los. Erst ein bisschen die Gegend erkunden und dann nach Seaforth, eine kleine Küstenstadt. Es war wirklich toll dort, einfach nur am Strand entlangspazieren und das warme Wasser und die Sonne genießen. Am Abend haben wir dann beschlossen Fischen zu gehen. Also alle Sachen ins Auto, mit ca. 3 kg Mückenspray eingesprayt und los! Erstmal mussten wir durch ein Matsch und Gatschfeld waten um zu dem gewünschten Creek zu kommen (ein Creek ist ein Wasserzulauf sozusagen also ein kleiner Bach mit Tümpeln). Mir wurde dann erst erklärt das dort auch Krokodile sind. Na toll. Warn aber im Endefekt keine dort, haben zumindest keins gesehen weil der Wasserstand zu niedirg war, deswegen konnten wir auch nicht fischen. Also nur ein paar Netze ausgelegt und wieder zurück zur Hütte. wo wir noch einen netten Abend verbracht haben und dann alle ziemlich früh schlafen gegangen sind.

Seaforth Seaforth 2.0 Gegend erkunden

Heute sind wir dann um 7 in der Früh von dort weg da meine Hostmum um 10 Uhr in der Arbeit sein musste.

6:30 in der Früh

Und am Wochenende gehts dann nach Airlie Beach mit ein paar anderen Au Pairs. Freu mich schon riesig darauf!

Finally in Australia

04Sept2013

G'day! So wurde ich gleich mal von einem netten Border Security Beamten um 5 Uhr in der Früh in Australien lautstark begrüßt. (Ich versteh nur nicht wie Menschen um die Uhrzeit so motiviert sein können.)

Soo, endlich in Sydney angekommen. Aber es ist ja nicht so, als ob ich am Ziel wäre. 25 Stunden war ich bis jetzt unterwegs und bin um 5 am hier in Sydney gelandet.Echt lustig welche intressanten Leute man alle im Flugzeug trifft. Hatte die Ehre auf dem Flug London-Singapur neben einem 22-jährigen Navy US-Soldat zu sitzen der in Singapur Mathematik studiert. Lustige Mischung oder? Waren auf jeden Fall sehr intressante 10 Stunden und so vergeht der Flug auch gleich viel schneller. Die nächsten 7 Stunden von Singapur nach Sydney (wer hääte gedacht das man von Singapur immer noch 7 Stunden nach Sydney fliegt?? ich auf jeden Fall nicht) musste ich allerdings allein überstehen. Hab ich hauptsächlich mit Filme schaun verbracht und ab und zu geschlafen was mir aber leider in Flugzeugen ziemlich schwer fällt. Deswegen leide ich grad auch unter ziemlichen Schlafmangel.

(Jetlag + Schlafmangel + Hunger + 6 Stunden am Flugahfen sitzen = böse Mischung)

Jetzt sitz ich hier mittlerweile schon 4 Stunden und 2 weitere folgen noch. Dann gehts weiter nach Mackay von dort hätte mich eigentlich meine Hostmum abholen sollen, aber leider gehts zurzeit drunter und drüber und deshalb werd ich eine Nacht in Mackay verbringen. Ist gar nicht mal so schlecht weil ich unbedingt (!) Schlaf brauche. Sie kommt dann so um Mitternacht und schläft auch eine Nacht in Mackay und dann gehts zeitig in da Früh nach Coppabella (ca. 170 km entfernt von Mackay).

Mal schauen wie ich mit dem kleinen klar komme, da meine Hostmum am Donnerstag arbeiten muss und ich gleich mal ganz alleine mit ihm bin aber naja ich hoffe ich krieg meinen Jetlag bis dahin in den Griff.

Countdown

06Aug2013

"Twenty years from now you will be more disappointed by the things you didn't do than by the ones you did do. So throw off  the bowlines, sail away from the safe harbour. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover."

(Mark Twain)

Hallo mein Lieben,

Mein Name ist Laura, ich bin 18 Jahre alt und komme aus Österreich.

Nach langem Hin und Her und der Überredungskunst meinserseits (ist gar nicht so leicht seine Eltern davon zu überzeugen, dass man als 18-jährige, für ein Jahr in ein vollkommen fremdes Land will) ist es endlich soweit! Lachend

...bald geht's los, genauer gesagt am 2. September werde ich mein Abenteuer starten und ich bin schon unendlich aufgeregt was mich nach 2 Tagen (!!) Reisezeit alles in Australien erwarten wird.

Aber bis es soweit ist, ist noch sooo viel zu erledigen. Das wichtigste wie Visum und Flug sind schon erledigt aber, es gibt noch so viele Kleinigkeiten an die man vorher gar nicht denkt. Vor allem, da ich das alles ohne Agentur mache (Australien ist glaub ich das einzige Land wo das wirklich geht..) tauchen immer mehr Fragen auf.

Zurzeit bin ich am meisten auf meine Familie gespannt. Schlussendlich werde ich mein Abenteuer erstmal in der nähe von Mackay starten, das ist eine Stadt an der Ostküste zwischen Brisbane und Cairns. Genauergesagt bin ich in einer kleinen Stadt ca. 200 km im Landesinneren von Mackay ausgesehn gelandet. In Australien wird das als "nah" bezeichnet, da ich aus dem kleinen aber feinen Land Österreich komme, muss ich mich an die Entfernungen in Australien wohl erstmal gewöhnen ;). Das kleine Städchen, obwohl ich glaube, dass man das nicht mal als Stadt bezeichnen kann, heißt Coppabella (probiert das mal zu googeln...kommen genau 0 brauchbare Treffer bis auf die Tatsache das dieses Dorf dafür gegründet wurde, um die Arbeiter aus den umliegenden Minen zu beherbergen).

Also die Jungs sind 4 und 8, was ich als echt angenehm empfinde (keine Windeln undso...). Die Mutter scheint auch ganz cool drauf zu sein, aber das kann ich erst beurteilen wenn ich wirklich dort bin.

Auf jeden Fall hab ich mir eine neue Reisetasche gekauft. Die fasst ca. 110 l bin mir bisschen unsicher ob das nicht zuviel ist aber naja mein Problem ist eig, dass ich gar nicht weis, was ich alles mitnehmen soll. Ist echt schwierig...schwieriger als gedacht. Aber dafür bleibt mir ja noch ein bisschen Zeit, genauer gesagt 28 Tage.

Einen Plan hab ich noch nicht wirklich. Erstmal ankommen und mich einleben, die Sprachkenntnisse zu verbessen und Kontakte knüpfen. Auf jeden Fall will ich noch einen Au Pair Aufenthalt in Perth einlegen und natürlich gaaaanz viel reisen Lachend.

Hier mal meine vorläufige To-do-list:

  • Sydney
  • Ayer's Rock
  • Great Bearrier Reef (eig möcht ich ja dort tauschen gehn...schaun wir mal ob ich mich traue)
  • Whitsunday Island's und Airlie Beach (aber eigentlich wohn ich ja dort in der "Nähe", es sind ca. 2 Stunden)
  • Great Ocean Road (oder zumindest ein Teil davon)
  • Perth
  • Broome
  • ein Känguru streicheln
  • einen Koala halten
  • ein Wombat sehen

Sind zurzeit mal so die typischen Touristen Ziele...mal schaun was ich alles schaffe. Ist ja nicht nur eine Frage der Zeit sonder auch eine des Geldes Zunge raus

 

 

Bald geht es los

06Aug2013

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.